Auslandsimmobilien in Thailand

Hier finden Sie aktuelle Angebote und ausführliche Informationen zu Ferienimmobilien zur Eigennutzung oder zur Geldanlage in Thailand. Über unseren Partner im königlichen Seebad Hua Hin am Golf von Thailand haben wir Zugriff auf eine Vielzahl von qualitativ hochwertigen Ferienimmobilien (gebraucht oder neu) in Thailand in der Region Hua Hin.

Villa zum Verkauf in Hua Hin in bewachter Anlage
Wohnfläche 262 m²
Grundstück 707 m²
Zimmer 4
Lage 77110 Hua Hin
Preis: 263.000,00 EUR
NEUBAU! Ferienhaus mit Pool = Kapitalanlage mit ca. 10% Rendite
Wohnfläche 167 m²
Grundstück 550 m²
Zimmer 4
Lage 77110 Hua Hin
Preis: 178.200,00 EUR
 

Ihr Vorteil:

  • Wir sind Ihre ersten Ansprechpartner hier in Deutschland.
  • Die komplette administrative Abwicklung erfolgt dann über das in Hua Hin ansässige, deutschsprachige Unternehmen „Hua Hin Property Partner“ das von Herrn Christian Steinbach (Bruder unseres Gesellschafters Marcus Steinbach) als Geschäftsinhaber geführt wird.
  • Herr Christian Steinbach betreut mit seinem Team den gesamten Transaktionsprozess für Sie vor Ort in Thailand – und auf Wunsch gerne Ihre Immobilie in Thailand auch nach dem Erwerb, sowohl für die touristische Vermietung als auch als Verwaltung ausschließlich selbst genutzter Immobilien.
  • Kauf und Betreuung in Deutschland und in Thailand fast wie aus einer Hand.
auslandsimmobilien
auslandsimmobilien

Die heutigen Zeiten erfordern sowohl für den Kapitalanleger als auch für die reine Kapitalsicherung mit „emotionaler Rendite“ neue Lösungen und Denkansätze. Lassen Sie sich informieren und begeistern! Ihr Ansprechpartner in unserem Haus zum Thema „Auslandsimmobilien“ ist Herr Marcus Steinbach.

Allgemeine Informationen zu Hua Hin / Thailand

Hua Hin ist mittlerweile einer der beliebtesten Orte in Thailand für Urlauber, Rentner, Golfer und Rucksacktouristen. Nur 2,5 Stunden mit dem Auto von Bangkok entfernt direkt am Golf von Thailand. Verschiedene Anreisemöglichkeiten wie Bus, Bahn und Auto machen die Anreise sehr einfach.

Hua Hin war einst ein verschlafenes Fischerdorf. Mittlerweile wächst Hua Hin sehr schnell und bietet gute Schulen, Krankenhäuser, Einkaufzentren und vieles mehr. Darüber hinaus hat Hua Hin trotz des Wachstums seinen Charme behalten. Viele direkt am Wasser gebaute Seafood-Restaurants und kleine Gassen mit Geschäften laden zum Essen und Spazieren ein. Neben den vielen ausländischen Touristen kommen auch viele Thais zum Entspannen nach Hua Hin. Auch die königliche Familie hat Hua Hin schnell lieben gelernt und hier die königliche Sommerresidenz erbauen lassen. In den 1920er Jahren wurde die erste Zugverbindung von Bangkok aus gebaut. Der alte historische Bahnhof ist heute ein beliebtes Postkartenmotiv. Heute hat Hua Hin neben erstklassigen Hotels und Golfplätzen viele Freizeitangebote wie Wasserparks, Wakeboardparks und mehr zu bieten.

Viele der großen und bekannten internationalen Hotelketten wie das Hilton, Marriot etc. haben Ableger in Hua Hin. Daneben gibt es für jeden Geldbeutel eine Vielzahl an Unterkünften wie Boutique Hotels, Hostels und Gästehäuser. Trotzdem empfehlen wir Ihnen in der Hochsaison sowie an langen Wochenenden frühzeitig zu buchen, da neben den ausländischen Touristen auch viele Thais hier bevorzugt Urlaub machen.

Strände in Hua Hin

Die Stadt hat viele schöne, lange und familienfreundliche Strände zu bieten. Mit seinem eigenen Mikroklima ist es das ganze Jahr warm und vergleichsweise trocken, da es keine wirklich ausgeprägte Regenzeit gibt. Die Strände sind sauber und laden auch zu langen Spaziergängen ein. In der Hochsaison kann es schon ein wenig voller werden, jedoch findet man immer ein ruhiges Plätzchen zum Entspannen und es ist nicht so überfüllt wie zum Beispiel in Pattaya. Sehenswürdigkeiten in Hua Hin

Neben verschiedenen Tempelanlagen wie auf dem Monkeymountain gibt es auch wunderschöne Aussichtspunkte, die Ihnen einen grandiosen Ausblick über die Stadt und das Meer bieten. Mehrere Malls laden zum Einkaufen ein - oder verbringen Sie doch einfach einen Tag mit Wakeboarden und Wasserski. Es bestehen viele Möglichkeiten für Tagesausflüge in die nähere Umgebung wie zu dem Pala U Wasserfall oder die nur zwei Stunden entfernte Insel Koh Talu wo Sie schnorcheln oder tauchen können. Ausflüge jeglicher Art können in einem der zahlreichen Reisebüros vor Ort problemlos gebucht werden.

Klima in Hua Hin

Das Hua Hin Klima ist ideal für Sonnenliebhaber – nur wenige Tage im Jahr regnet es länger als eine Stunde pro Tag und der Himmel klart schnell auf. Von September bis Mitte November regent es ein wenig mehr als üblich, jedoch selten ist es mehr als ein kurzer starker Schauer am späten Nachmittag oder in der Nacht. Hua Hin ist ein Reiseziel, welches ganzjährig bereist werden kann. Fast jeden Tag kann man in Hua Hin zum Strand gehen oder eine Runde Golf spielen.

Das Klima in Thailand wird wie in den meisten südostasiatischen Länder in eine trockene, eine heiße und eine nasse Periode unterteilt. Jedoch gibt es erhebliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Regionen in Thailand. Das Klima in Hua Hin kann man in drei verschiedene Perioden unterteilen – kühl und trocken von Mitte November bis Ende Februar, heiß von März bis August und regnerisch von September bis Mitte November. Hua Hin hat jedoch aufgrund der geografischen Lage ein eigenes Mikroklima. Dadurch ist es in Hua Hin viel trockener als im übrigen Thailand. Die durchschnittlichen Temperaturen liegen zwischen 25.6 Grad Celsius und 29.9 Grad Celsius. Im April und Mai ist es sehr heiß - oft überschreiten die Tagestemperaturen dann die Marke von 35 Grad Celsius.

Trockenzeit in Hua Hin

Die “kühle” Trockenzeit ist von Mitte November bis Februar. Zu dieser Jahreszeit kann es nachts bis auf 20 Grad Celsius abkühlen. Die Sonne scheint den ganzen Tag und es ist für viele Menschen die beste Zeit um Thailand zu bereisen. Meistens herrscht eine angenehme Brise Wind vom Meer kommend.

„Heiße Saison“ in Hua Hin

Die heiße Saison in Hua Hin beginnt gegen Ende Februar und erreicht ihren Hoehepunkt im April/Mai. Im Durchschnitt herrschen 29 Grad Celsius, oft wird es aber heißer als 35 Grad Celsius. Auch in den Nächten kühlt es nicht wirklich ab und es ist sehr schwül. Kurze Regenschauer können am Nachmittag auftreten - diese halten aber meistens nicht länger als wenige Minuten an.

„Regenzeit“ Hua Hin

Ab Juli kommt es bereits häufiger zu Regenfällen die ab September auch stärker werden und länger anhalten können trotzdem gibt es nur sehr selten Tage an denen es mehrere Stunden regnet- meistens klart es schnell wieder auf. Die Natur ist sehr grün, alles blüht üppig und es riecht nach Blumen.

Klimatabelle Hua Hin

Climate data for Hua Hin

Month
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dez
Year
Average high °C (°F)
29.8 / (85.6)
31.1 / (88.0)
32.4 / (90.3)
33.6 / (92.5)
33.6 / (92.5)
33.3 / (91.9)
33.0 / (91.4)
32.9 / (91.2)
32.2 / (90.0)
31.0 / (87.8)
29.9 / (85.8)
29.2 / (84.6)
31.83 / (89.30)
Average low °C (°F)
21.8 / (71.2)
22.9 / (73.2)
24.2 / (75.6)
25.5 / (77.9)
25.8 / (78.4)
25.7 / (78.3)
25.2 / (77.4)
25.2 / (77.4)
24.7 / (76.5)
24.3 / (75.7)
23.6 / (74.5)
22.0 / (71.6)
24.24 / (75.64)
Precipitation mm (inches)
9.9 / (0.39)
19.0 / (0.748)
43.6 / (1.717)
39.7 / (1.563)
101.0 / (3.976)
78.1 / (3.075)
100.2 / (3.945)
82.4 / (3.244)
120.7 / (4.752)
236.0 / (9.291)
146.9 / (5.783)
11.4 / (0.449)
988.9 / (38.933)

Golfspielen in Hua Hin

Golfspielen

Golfspielen ist in Hua Hin eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Hua Hin bietet elf Golfplätze die alle innerhalb von 30 Minuten mit dem Auto erreicht werden können. Mit atemberaubenden Aussichten, teils direkt am Meer gelegen, ist Golf spielen in Hua Hin ein grandioses Erlebnis.

Der Black Mountain Golfkurs wurde wiederholt zum besten Platz in Asien gewählt und hat neben dem Banyan Golfkurs eine Vielzahl an Preisen gewonnen. Es spielt keine Rolle ob Sie Anfänger oder Profi sind - beim Golf spielen in Hua Hin kommt jeder auf seine Kosten. Auch in der „Regenzeit" können Sie fast jeden Tag Golf spielen, da wir durch die umliegenden Hügelketten nur sehr wenig Niederschlag haben. Manche Golfplätze sind in der schönen Landschaft im Grünen eingebettet, andere befinden sich wiederum direkt am Meer. Neben einem ausgezeichneten Service und sehr gepflegten Rasenflächen sind vor allem die sehr günstigen Preise zu erwähnen. Golfplätze wie der „Banyan Golf Club” oder der „Black Mountain Golf Club” sind vielfach ausgezeichnete Golfplätze in Hua Hin. Preise wie zum Beispiel „Best Golf Course South East Asia”, „Best General Manager” und viele weitere wurden in den letzten Jahren von diesen Plätzen gewonnen. Sie können dort auch sehr schöne und exklusive Villen und Apartments kaufen – gerne beraten wir Sie zu den aktuellen Gelegenheiten.

huahin-map

Fragen und Antworten: „Immobilienbesitz als Ausländer in Thailand“

Können Ausländer in Thailand Immobilien erwerben?

Die Gesetzgebung in Thailand bezüglich des Immobilienerwerbs, sowie des Immobilienbesitzes als Ausländer in Thailand ist klar geregelt. Wir zeigen Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten des Immobilienbesitz als Ausländer in Thailand. Mit der Hilfe von Hua Hin Property Partner Co., Ltd. und / oder einem Anwalt Ihrer Wahl werden Sie keine Problem beim Erwerb und dem Besitz einer Immobilie in Thailand haben.

Gemäß dem „Thailand Civil and Commercial Code“ haben Ausländer die gleichen Rechte eine Immobilie zu besitzen wie Thailänder, jedoch ist es Ausländern laut dem „Land Code Act B.E.2497“ untersagt Land zu besitzen.

Ausländer in Thailand dürfen besitzen :

  • Eine Wohnung in einem registrierten Condominium (vergleichbar mit der deutschen Eigentumswohnung)
  • Ein Gebäude auf einem geleasten Grundstück (vergleichbar mit dem deutschen Erbbaurecht)
  • Einen auf dem Landoffice eingetragenen Lease-Vertrag bis zu 30 Jahren über jegliche Art von Grundstück und Gebäude

Folgendes dürfen Ausländer in Thailand nicht besitzen:

  • Grundstücke mit Freehold Titel (Erläuterungen hierzu finden Sie weiter unten im Text)
  • Mehr als 49% Anteile einer Thaifirma, welche Land besitzt

Es gibt jedoch verschiedene Wege für Ausländer in Thailand der “De-Facto” Besitzer von Grundstücken zu werden. Im Folgenden erklären wir Ihnen in kurzen Worten die gängigsten Möglichkeiten des Immobilienbesitz als Ausländer in Thailand.

Lösung 1) Erwerb eines Condominium in Thailand

Für Ausländer ist es sehr einfach ein Condominium in Thailand zu erwerben. Ausländer können ein Apartment von einem eingetragenen Condonmium ohne Probleme erwerben und besitzen, solange Sie legal in Thailand eingereist sind und die Grundstücksfläche des Condominiums nicht mehr als 5 Rai beträgt. Außerdem müssen 51% der Gesamtwohnfläche aller Apartments im Eigentum von Thais stehen. Dieses können wir für Sie unter Einschaltung eines unserer Kooperationsanwälte schnell für Sie prüfen und absichern.

Außerdem muss das Geld für den Condoerwerb aus dem Ausland überwiesen werden. Dies können Sie anhand der Überweisungsbelege belegen und ist somit auch kein Problem. Dies gewährleistet auch, dass Sie im Falle eines späteren Verkaufs Ihr Geld problemlos wieder ins Ausland überweisen können. Steuern fallen nur an falls Sie beim Verkauf ihres Apartments in Thailand einen Gewinn erzielen.

Lösung 2) Erwerb von Haus und Land in Thailand

Da Sie als Ausländer in Thailand kein Freehold Land besitzen dürfen, wählen viele den Weg des Leasehold – also den Weg einer Langzeitpacht über maximal 30 Jahre ( zweimal erneuerbar => somit für insgesamt 90 Jahre). Sie können die Immobilie nach thailändischem Gesetz auf Ihren Namen eintragen lassen und das zugehörige Grundstück leasen. Dies ist der gängigste und beliebteste Weg bezüglich des Immobilienbesitzes als Ausländer in Thailand.

Warum ist dies die beliebteste Variante?

  • Es ist einfach und gesetzeskonform.
  • Sie haben volle Entscheidungsfreiheit was Sie auf dem geleasten Grundstück tun
  • Sie können das Grundstück (bzw. den Leasevertrag inkl. des Hauses) nach Belieben weiterverkaufen - es gibt dafür keine Restriktionen
  • Die maximale (Erst-)Pachtdauer beträgt 30 Jahre, kann jedoch zweimal erneuert werden.

Lösung 3) Heirat eines thailändischen Staatsbürgers

Wenn ein Ausländer einen thailändischen Ehepartner hat kann das Land auf den Namen des thailändischen Ehepartners gekauft werden.Dies birgt jedoch das Risiko im Falle einer Scheidung, da beim Kauf belegt werden muss, dass der thailändische Ehepartner dass das zum Kauf des Grundstücks benötigte Geld besitzt. Damit verliert man als Ausländer alle Rechte an dem Kapital, das zum Erwerb des Grundstücks eingesetzt wurde, da es offiziell ja dem thailändischem Partner gehört.

Wichtig zu wissen ist daher

  • Als ausländischer Ehepartner müssen Sie bestätigen, das Sie keinerlei Rechte an dem Grundstück besitzen.
  • Das Grundstück, welches Sie bezahlen, wird nicht auf Ihren Namen eingetragen und der Thai ist rechtmäßiger Eigentümer.
  • Bei einer Scheidung können Probleme entstehen, da Sie keine Rechte an dem Grundstück haben.
  • Es gibt aber auch hier Lösungen

    Ein sogenanntes “Usufruct” kann ein wenig Sicherheit schaffen, da dieses auf dem Landoffice (ähnlich dem deutschen Grundbuchamt) eingetragene Schriftstück dem Thaipartner untersagt, ohne Ihr Einverständnis das Grundstück zu verkaufen oder zu beleihen. Außerdem können von einem Anwalt aufgesetzte Eheverträge helfen, auch Ihre Interessen im Falle einer Trennung zu wahren.

    Lösung 4) Gründung einer “Land Holding Company” in Thailand

    Durch eine Firmengründung in Thailand können Sie legal Land besitzen, jedoch nur zu 49% - die restlichen 51% werden auf mindestens zwei thailändische Staatsbürger aufgeteilt welche im Regelfall ein Anwalt vermittelt.

    Der ausländische Gründer der Company ist jedoch durch eine ausgefeilte Firmenstruktur der einzige stimm- und unterschriftsberechtigte des Unternehmens. Als Ausländer Land durch eine thailändische Firma zu erwerben ist seit vielen Jahren eine gängige Praxis. Bitte kontaktieren Sie uns direkt falls Sie weitere Fragen dazu haben, Hua Hin Property Partner ist Ihnen gerne behilflich.

    Lösung 5) Immobilienbesitz als Ausländer in Thailand unter BOI

    Das „Board of Investment“ (BOI) ist eine staatliche Organisation die Investitionen in Thailand fördert. Eine vom „Board of Investment“ geförderte Firma in Thailand kann für einen Investor erhebliche Vorteile haben. Neben den Vorteilen dass diese Firmen einfacher Arbeitsgenehmigungen bekommen - und das ohne viele thailändische Staatsbürger einstellen zu müssen - sowie erheblichen Steuervergünstigungen ist der Hauptvorteil das die Firma auch ohne thailändische Mehrheitsbeteiligung Land erwerben und besitzen darf.

    Folgende Grundstücksgrößen und Verwendungsarten sind hierbei grundsätzlich zulässig:

    • Grundstücke für Büros etc. in einer Größe von maximal fünf Rai (ein Rai entspricht ca. 1.600 m²)
    • Grundstücke für die Privatimmobilien des Firmeneigentümers in einer Größe von maximal einem Rai (ein Rai entspricht ca. 1.600 m²)
    • Grundstücke mit Immobilien für die Angestellten der Company in einer Größe von maximal zwei Rai (ein Rai entspricht ca. 1.600 m²)

    Kurzerläuterung: Grundstückstitel in Thailand (vergleichbar mit dem deutschen Grundbuch und Kataster)

    In Thailand gibt es verschiedene Grundstückstitel, sogenannte „Title Deeds“. Das am höchsten eingestufte und bei Thais sowie bei Ausländern beliebteste Deed ist das „Chanote“, auch „Freehold Title“ oder „Nor Sor 4“ genannt. Dieser Titel sichert Ihnen alle Rechte an dem Grundstück. Eine Stufe darunter ist das „Nor Sor 3 Gor“ angesiedelt - auch dieser Titel ist sicher und bereits in Anwartschaft ein „Full Chanote“ zu werden (dafür ist noch eine neue genaue Vermessung des Grundstücks erforderlich).

    Alle anderen Landtitel, die unter dem „Nor Sor 3“ rangieren sind nicht zu empfehlen, da diese Grundstücke noch nicht genau vermessen wurden. Hua Hin Property Partner rät Ihnen dringend davon ab, etwas anderes als „Nor Sor 4“ oder „Nor Sor 3 Gor“ zu erwerben – nur so können Ihre Rechte ausreichend gesichert werden.

    Ein erstes Fazit zum Thema „Grunderwerb in Thailand durch Ausländer“

    Auf den ersten Blick erscheinen die juristischen Rahmenbedingungen dem Mitteleuropäer vielleicht etwas merkwürdig und sind sicherlich ungewohnt. Sie können aber versichert sein, dass es nicht so kompliziert ist, wie es auf den ersten Blick erscheint.

    Getreu dem Sprichwort „Andere Länder – andere Sitten“ muss man dieses Motto auch für die juristischen Gepflogenheiten in anderen Kulturkreisen gelten lassen. Und nicht zuletzt das ist ja auch ein Grund, warum Investoren und Eigennutzer nach Immobilien im Ausland Ausschau halten: die Sehnsucht nach neuen Erfahrungen, das Kennenlernen und Erleben anderer Kulturen und Menschen – im Idealfall verbunden mit Sommer, Sonne, Strand und Meer. Wichtig ist dabei, dass man weiß was man tut – oder eben besser nicht.

    Dafür haben Sie uns und unsere Partner an Ihrer Seite.

    Allgemeine Fragen zum Thema „Grundbesitz in Thailand“

    Aus der Praxis wissen wir, dass es eine Vielzahl weiterer Fragen gibt, von denen wir nachfolgend einige behandeln wollen, um Ihnen einen vertiefenden ersten Eindruck zu vermitteln. Selbstverständlich sind die aufkommenden Fragen so unterschiedlich wie die Menschen, die sie stellen. Scheuen Sie sich daher nicht, jede Frage zu stellen, die Sie bewegt.

    Welche Steuern und Gebühren kommen für den Kauf einer Immobilie auf mich zu?

    Wenn Sie ein Apartment (in einem unter dem „Condominium Act“ lizenzierten Projekt) oder in einem staatlich lizenzierten „Häuser Compound“ in Thailand kaufen, regelt das „Consumer Protection Gesetz“ dass der Bauträger die Übertragungsgebühren zu maximal 50% an den Käufer weitergeben darf. Generell gibt es kein Gesetz das ansonsten bei Wiederverkäufen besagt, dass die anfallenden Gebühren bei der Übertragung einer Immobilie zu 50% gesplittet werden müssen. Dies muss im Kaufvertrag zwischen Käufer und Wiederverkäufer verhandelt und vereinbart werden.

    Die folgenden Steuern und Gebühren müssen auf dem Land Office bei der Übertragung einer Immobilie bezahlt werden und setzen sich wie folgt zusammen
    • Übertragungsgebühren 2%
    • Geschäftssteuern ca. 3,3%
    • Stempelgebühren 0,5% (falls Geschäftssteuern bezahlt werden müssen entfällt die Stempelgebühr)

    Bei diesen Sätzen handelt es sich um Richtwerte – die genauen Kosten für Ihre Transaktion ermitteln wir natürlich im Vorfeld.

    Gibt es jährliche Steuern auf Immobilien in Thailand?

    In manchen Regionen gibt es bereits eine generelle Immobiliensteuer. Diese liegt aber sehr niedrig. Bei kommerziell genutzten Immobilien liegt dieser Steuersatz bei 12,5% der jährlichen Mieteinnahmen. Für genaue Auskünfte empfehlen wir einen Anwalt Ihrer Wahl zu konsultieren, gerne empfehlen wir Ihnen einen Anwalt.

    Sollte ich einen Anwalt mit der Abwicklung beauftragen?

    Wir empfehlen natürlich immer einen Anwalt mit der Abwicklung zu beauftragen wenn Sie Immobilien in Thailand kaufen möchten. Wir können Ihnen natürlich sehr gerne helfen, einen geeigneten Anwalt zu finden. Uns ist sehr wichtig, dass Sie sich gut beraten fühlen und alle rechtlichen Schritte im Vorfeld abklären können.

    Kann ich meine Immobilien in Thailand vererben?

    Ihr Testament in Deutschland ist in Thailand nicht gültig - Sie müssen unbedingt ein Testament in Thailand aufsetzen. Dies kostet bei einem zugelassenen Notar zwischen ca. 5.000 – ca. 10.000 Baht (ca. € 130 - € 250).

    Was kostet es mich meine Immobilien in Thailand zu unterhalten?

    In einem Condominium bezahlen sie eine Gebühr für die Unterhaltung des Gebäudes, die Security-Guards, den Pool usw. Diese Kosten liegen in den meisten Condominiums zwischen 30 -50 Baht ( ca. € 1,00 bis € 1,50) pro Quadratmeter Wohnfläche. Jedes Apartment hat einen eigenen Stromzähler und einen Wasserzähler, welche monatlich abgelesen werden und direkt abgerechnet werden.

    Bei Häusern variieren die Unterhaltungspreise stark. Üblich ist es, diese Gebühren in Abhängigkeit der Grundstücksgröße zu erheben. Auch hier geht es im Regelfall um die Pflege und Unterhaltung der Gemeinschaftsflächen, 24 h-Security-Guards, Shuttle-Service etc. In machen Anlagen ist auch die Pflege des privaten Pools und des privaten Gartens inkludiert, von daher kann man keine allgemeine Auskunft geben. Als Richtwert sollte man mit monatlichen Aufwendungen zwischen 2.000 und 8.000 Baht pro Monat (je nach Grundstücksgröße und Umfang der Dienstleitung) rechnen.

    Zusätzlich können Sie für Strom ca. 1.500 – 4.000 Baht ( je nach Nutzung der Klimaanlagen) rechnen, ca. 150 – 500 Baht für Wasser und ca. 700 Baht für einen Internetanschluss.

    Zusammenfassend sollten Sie also – gerechnet am Beispiel eines freistehenden Hauses mit ca. 150 – 180 m² Wohnfläche und privatem Pool auf einem ca. 500 m² großem Grundstück - mit Gesamtbetriebskosten von ca. 9.000 Baht ( => ca. € 230,00) rechnen, sofern dieses nonstop bewohnt und genutzt ist. Sollten Sie Ihre (Ferien)-Immobilie in Ihrer Abwesenheit vermieten wollen, trägt natürlich der Mieter die verbrauchabhängigen Kosten zusätzlich zur Miete selber.

    Für ausführliche Informationen besuchen Sie unseren Partner bitte auf http://www.immobilienhuahin.de oder auf http://www.huahinpropertypartner.com und / oder besuchen Sie diese Seite bald wieder.